Home / Allgemein / Deos und Aluminium, muss das denn noch sein ?

Deos und Aluminium, muss das denn noch sein ?

das bereits seit Jahren im Verdacht stehet, an der Entstehung von Brustkrebs, Alzheimer und Allergien beteiligt zu sein, ist immer noch in Deos zu finden. Besonders im Sommer sind Deodorants für viele Menschen unverzichtbar. Doch in letzter Zeit sind sie wieder verschärft in Kritik geraten. Der Grund:

Mit steigenden Temperaturen wächst bei vielen Menschen die Unsicherheit. Der Griff zum Deodorant am Morgen ist für viele Menschen daher so selbstverständlich, wie das tägliche Zähneputzen. Niemand möchte einen Duftnote hinterlassen.

Deos stoppen die Ausbreitung von geruchsbildenden Bakterien, überdecken Körpergeruch und können außerdem die Poren verengen. Das bewirkt, dass bis zu 60 Prozent weniger Schweiß produziert wird. Und genau hierin liegt das Problem.

Poren, öffnen sich!

Natürlich mindern die enthaltenen Aluminiumsalze wie zum Beispiel Aluminiumchlorhydrat auf diese Weise die Schweißproduktion, aber gleichzeitig greifen diese in den natürlichen Entgiftungsprozess des Körpers ein, in dem Schadstoffe über die Haut ausgeschieden werden.

Neuste Prüfungen haben ergeben, dass bei täglichem Gebrauch eines Deos mit Aluminium der Grenzwert für die tolerierbare  Aluminiumdosis in unserem Körper überschritten werden und sich das Leichtmetall in unserem Körper ablagern kann.

Ganz wichtig !! Nicht auf rasierter Haut

Dass Aluminium ein Risikofaktor für die Entstehung von Brustkrebs bei Frauen ist, konnten bislang aber keine Studien belegen. Dennoch raten Experten, Deos nicht direkt nach der Rasur oder auf gereizter Haut anzuwenden.

Wer auf ein aluminiumfreies Deodorant umsteigen möchte, kann mittlerweile zwischen konventionellen Markenherstellern, günstigen Handelsmarken oder Naturkosmetik wählen. Es lohnt sich also, einen Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe zu

Weiter  hilfreiche Infos unter:

A picture of a woman using deodorant in the bathroom
A picture of a woman using deodorant in the bathroom

www.deoohnealuminium.de

Über Eva Botz-Rüeck

Eva Botz-Rüeck
Ich bin seit 2004 selbständige Heilpraktikerin und arbeite mit Überzeugung in der Naturheilkunde und Ernährungsmedizin. Aufgrund meiner eigenen Krankheitsgeschichte im Bereich der Nahrungsmittelunverträglichkeiten/ Allergien habe ich sehr viel Erfahrungen im Ernährungs- Bereich gesammelt. Jeder Mensch ist einzigartig und individuell, dadurch sind wir täglich gefragt, genau auf diese Themen einzugehen.

Siehe auch

Sommer, Sonne, Sonnenbrand? So genießen Sie die Sonne und schützen Ihre Haut.

Richtig sonnenbaden

Egal ob am Mittelmeerstrand oder auf dem heimischen Balkon: Sonnenschein gehört zur Grundausstattung eines Sommerurlaubs, ...

Hinterlasse eine Antwort